HARMONIUM

Das Harmonium, ursprünglich als mobiler Orgelersatz von christlichen Missionaren aus Europa nach Indien gebracht, ist aus der indischen Musik heute nicht mehr wegzudenken. Seine einfache Handhabung hat es nicht nur in Indien, sondern auch im westlichen Raum zu einem sehr beliebten Instrument werden lassen. Es hat eine Tastatur wie beim Klavier und einen Blasebalg, der mit der Hand betätigt wird. Durch die Luft, die über die Metallzungen strömt, formt sich der Ton. Je nach Modell gibt es Register für hohe und tiefe Lage, für Oktavverdoppelung, Lautstärkeregulierung, Vibrato und diverse Borduntöne. Indische Harmonien sind wegen ihrer handlichen Größe praktisch und überall einsetzbar und besitzen einen weichen vollen Klang.